Gasflaschen-Tausch in Marokko

Für unser Leben im Wohnmobil ist es wichtig, dass bestimmte Sachen ausreichend an Bord vorhanden sind. Dazu zählt Diesel, damit wir fahren können; Wasser zum Waschen und natürlich GAS. Ohne Gas wird der Kühlschrank warm und Herd, Heizung, Wasser bleiben kalt.

Im Ausland bekommt das Thema Gas eine noch größere Bedeutung, denn in der Regel ist es nicht möglich einfach eine leere deutsche graue Gas-Flasche füllen zu lassen bzw. diese gegen eine volle zu tauschen. Aber wir haben ja eine Tankflasche von Wynen Gas (LINK) und sind somit auf den Gasflaschen-Tausch nicht angewiesen. Das ist in Europa so; aber in Marokko ist das anders. Hier können wir unsere fest verbaute Gas-Tankflasche nirgendwo betanken! Keine Tankstelle und kein Gaswerk bietet uns diese Möglichkeit.

Die Lösung zu unserem Problem:

Wir holen uns einfach eine marokkanische Tausch-Gasflasche!

Gasflaschen www.kasteninblau.deWas brauchen wir zum Anschliessen der MAROKKANISCHEN Gasflasche?

Das Schraubgewinde der marokkanischen Gasflaschen entspricht dem Durchmesser der deutschen Gasflaschen. Nur die Gewindelänge ist etwas kürzer. Das Problem lösen wir mit dem „französischen“ Adapter aus dem Euro-Adapterset (LINK).

Dann brauchen wir noch einen entsprechenden Hochdruck-Gasschlauch um die Flasche an unseren Wohnmobil-Gas-Anschluss anzuschließen. Bewährt haben sich 1-2 Dichtungen zwischen Euro-Adapter (Frankreich) und der Gasflasche. Diese gibt es in deutschen Baumärkten oder in Marokko auf dem Souk bzw. in Handwerksläden. Am besten ihr nehmt euch ein Muster zum Einkauf mit.

Jetzt fehlt uns nur noch die marokkanische Gasflasche!

Bei unserer ersten Marokko-Reise ein schier unlösbares Problem! Im Internet gab es keine konkreten Infos dazu und jeder, den wir bei Einreise fragten, nannte uns eine andere Gasflaschen-Farbe. Es gibt in Marokko in jeder Region andersfarbige Gasflaschen, hinter denen sich ein jeweils anderes Gaswerk verbirgt. Man kann in der Regel nur die Gasflaschen der gleichen Gas-Firma/-Farbe tauschen. Wer in Marokko die ganze Zeit in einer Region ist, hat damit keine Probleme. Er holt sich bei Ankunft eine Gasflasche und tauscht dann immer wieder gegen volle Gasflaschen der gleichen Farbe und Firma.

Aber wir wollen doch mehr sehen von Marokko!

So kam es, dass wir auf der ersten Reise uns eine Gasflasche im Norden Marokkos kauften, die wir dann im Süden nicht tauschen konnten. Also wieder eine neue Gasflasche in einer anderen Farbe gekauft. Das ist natürlich nicht im „Sinne des Erfinders“ und wird auch unnötig teuer.

Die Lösung des Problemes!

Es gibt 2 Gas-Firmen, die mit ihren Flaschen in weiten Teilen Marokkos vertreten sind:

  1. Tissir/Buta-Gas (metallic-dunkelblau)
  2. Afriquia-Gas (rot)

Wichtig! Nicht nur auf die Farbe achten, da es manchmal ähnliche Farben von unterschiedlichen Gas-Werken gibt, sondern auch auf den Schriftzug, der am oberen Rand eingeprägt ist. So können Verwechselungen vermieden werden.

Ausnahme ist die West-Sahara, denn dort gibt es eigene Gas-Werke (LINK).

gelbe Gasflaschen
gelbe Gasflaschen in der West-Sahara

Das größte Verbreitungsgebiet hat die blaue Tissir/Buta-Gas-Flasche. Diese gibt es im Nordosten und Osten Marokkos, wo es selten rote Afriquia-Gasflaschen gibt. Natürlich hat Marokko auch Ecken ohne blaue Tissir/Buta-Gas-Flaschen, sondern nur mit roten Afriquia-Flaschen oder gar keine von beiden. Aber dann fährt man ein paar Dörfer weiter und da klappt es schon. Es ist immer gut noch eine deutsche volle Gas(tank)flasche in Reserve zu haben.

Und wann tauscht man?

Unser größter Gasverbraucher ist der Kühlschrank und der läuft immer. Dadurch verbrauchen wir in der Regel immer gleich viel Gas, es sei denn wir heizen mal viel, was in Marokko aber selten vorkommt. So wissen wir, dass nach ca. 24 Tagen unser Gas zu Ende geht. Weil ich keine Lust mehr habe zu den unpassensten Tageszeiten und an den ungeeignetsten Orten die Gasflasche zu wechseln, was ja auch immer mit Montagearbeiten verbunden ist, haben wir uns entschlossen in Marokko nach 21 Tagen den Gasflaschen-Wechsel in Angriff zu nehmen. So passiert der Tausch immer planmässig, entspannt und stressfrei. Klar, wir verlieren dann Gas für ein paar Dirham, da die Flasche ja noch nicht ganz leer ist.

Tissir / Buta Gasflaschen
Tissir / Buta Gasflaschen
Was kosten denn Gasflaschen?

Gasflaschen und Füllungen sind in Marokko sehr günstig. Sie werden an jeder Ecke von kleinen Lebensmittelgeschäften verkauft. Welche Marke angeboten wird sieht man oft von Weitem, da die Gasflaschen vor den Geschäften stehen. Wenn wir nach Marokko einreisen müssen wir uns zuerst eine Flasche kaufen. Da wir oft über Ceuta kommen und Richtung Tetouan fahren, kennen wir da einen kleinen Laden an der Fernverkehrsstraße (GPS: 35.628716,-5.326248), der rote Afriquia-Gasflaschen für günstige 40 DH (4 EUR) anbietet und auch für die Füllung 40 Dh berechnet. Die Gasflaschen-Preise gehen ansonsten bis 150 Dh hoch. Ihr müsst etwas die Preise vergleichen und auch schon mal handeln. Der Preis für die Gasfüllungen liegt fast immer zwischen 40 und 45 Dirham. Man braucht in Marokko also auch bei längeren Aufenthalt nicht mit Gas sparen. Das tut meine Food-Bloggerin (LINK) beim vielen Kochen und Backen dann auch nicht. 😉

P.S.: Afriquia Gasflaschen gibt es übrigens nicht an den gleichnamigen Tankstellen.

!! Achtung !! Bitte achtet beim Kauf der Gasflasche darauf, dass der Drehknopf des Gasventils nicht beschädigt ist. Manchmal ist er angebrochen und von dort strömt dann Gas ins Wohnmobil. Wer schon mal gesehen hat wie volle Gasflaschen vom LKW geworfen werden, weiß, woher die Beschädigungen kommen.

Gasflaschen www.kasteninblau.de
Afriquia Gasflaschen
Was ist beim Anschluss einer marokkanischen Gasflasche zu beachten?

Zum Überprüfen der Dichtigkeit machen wir einen Schwamm feucht, spritzen Spülmittel darauf und drücken ihn mehrfach in der Hand bis Schaum entsteht. Den Schaum verteilen wir dann am Schlauchanschluss der Gasflasche. Entstehen einzelne große Blasen, müssen die Dichtungen überprüft werden oder die Schlauch-Anschlussmutter fester gezogen werden.

Wir nehmen die Gasflasche auch immer gleich vor dem Geschäft in Betrieb, indem wir nach dem Anschließen den Gasherd für eine paar Minuten auf voller Leistung laufen lassen, da wir schon einmal eine Gasflasche mit nicht brennbarem Gas erwischt haben.

Wie macht ihr das mit dem Gas?

6 Gedanken zu „Gasflaschen-Tausch in Marokko“

  1. Hallo Ihr Beiden,
    warum füllt Ihr denn die Marokkanischen Flaschen nicht um ?
    Die Teile für einen Adapter bekommt Ihr auf jedem Souk.
    Gruß
    Peter

    1. Hallo Peter, klar, umfüllen könnten wir. Aber ich war beim Umfüllen der Gasflasche eines WOMO-Freundes dabei, da lief nachdem das Gas raus war noch über ein Kilo Dreck hinterher. Sowas möchte ich nicht in meiner Tankflasche haben. Aber du weisst ja = Alles Ansichtssache. Beste Grüsse aus Tafraout!

    1. Hi Peter, Du hast recht, so einen Umfüllschlauch mit Filter habe ich in El Oudia in einer Werkstatt schon gesehen.

  2. Hallo,

    bin durch Google auf eure Website gestoßen!

    Und zwar habe ich mich auf die Suche begeben, welche Gasart hier in den Blauen Gasflaschen genannt Buta oder Tissir wie in eurem Artikel bereits erwähnt genutzt wird.

    Ich möchte mir eine Gazheizung von RoWi kaufen die für den Innengebrauch mit zusätzlichen Doppeldruckverminderer geeignet ist.

    nun aber meine Frage und ich hoffe ihr könnt mir aus eurer bereits gesammelten Erfahrung weiterhelfen. Ist das Gas für diese Heizungsventile die eingebaut sind geeignet? Mir wurde gesagt die Ventile seinen nicht geeignet weil das Gas bei der Verbrennung schwarz wird, deshalb haben wir auch die Ventile auf der Gasherdplatte (je 4 ) ausgewechselt!

    Wenn ein neues Ventil eingebaut werden muss, könnt ihr eines erfahrungsgemäß empfehlen?

    Habt ihr an euren Gasgeräten Ventile auswechseln müssen?

    Nutzt ihr nur die blauen Flaschen von Tissr?

    Lieben Dank und mit freundlichen Grüssen

    M.Saber

    1. Hallo Melanie,
      in Marokko gibt es überwiegend Butan-Gasflaschen. Die Farbe der Flasche hilft die Marke zu erkennen, der Inhalt ist immer gleich egal ob blau oder eine andere Farbe. Wir nutzen vorwiegend Butan-Gasflaschen des Anbieters Afriquia-Gas (rot), da diese in fast ganz Marokko gut zubekommen sind. Wir nutzen diese Gassorte mit unserer serienmässigen Gasanlage bzw. -verbraucher (Druckminderer, Kühlschrank, Heizung/Boiler) ohne Modifizierungen. Der Wartungsaufwand ist bei Verwendung marokkanischen Gases ist etwas höher. So muss zum Beispiel der Kühlschrankbrenner und – kamin öfter gereinigt werden, da das Marok. Gas auch nicht so sauber ist. Zu verschiedenen Gasventilen kann ich nichts sagen, da kenne ich mich leider nicht aus. Sorry!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.