_20151023_074121_20151025_221351

Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho}

Ihr merkt schon, auf diesem Blog lest Ihr eher etwas über die unbekannten Schönheiten Portugals 😉 !

Der Montezinho Naturpark liegt ganz im Nordosten Portugals, wird also im Norden und Osten von Spanien begrenzt. Hier seht Ihr ihn auf der Karte: LINK .Montesinho Naturpark www.kasteninblau.deEs ist bergig, es ist grün, es ist wunderschön, vor allem aber ist es sehr ruhig. Denn hierher kommen keine bis gar keine Touristen! Ein Grund kann die abgeschiedene Lage sein oder dass es nur kleine Dörfer gibt, in denen ein Teil der Häuser leider verfallen. Es gibt keine Stellplätze, keine Supermärkte, wenig Infrastruktur. Aber ein paar Wanderwege sind ausgeschildert.Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de

Wir befinden uns laut Reiseführer in der ärmsten Region Portugals. Hier ist es ˋwildˋ und ursprünglich. Vom Ort Vinhais (mit Supermärkten und Stellplatz!) fahren wir nach Norden. Zuerst ist die Landschaft normal schön und wenig spektakulär. Wir passieren eine Menge Dörfer, überall gibt es Wasserhähne mit frischestem Quellwasser. Einige Dörfer sind wirklich sehenswert und bieten eine gesunde Mischung aus verfallenen und gut restaurierten Häusern. Die Menschen, wenn wir denn welche sehen, sind freundlich zurückhaltend bis erstaunt, dass sich Touristen in ihr Dorf verirren 😉 .Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de

Die Straße im Norden, immer parallel zur Grenze, empfinden wir als die landschaftlich reizvollste! Wir sind auf über 1000m Höhe und die Landschaft wird in wunderbares Abendlicht getaucht.

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Die nördlichste Straße: links der Dreckstreifen markiert die Grenze zu Spanien

An der Hauptstrasse gibt es manchmal Parknischen oder Feldwege um zu halten oder auch zu übernachten. Da in der Nacht kein Verkehr ist, kann man hier ruhig schlafen.Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de

Diese Dörfer haben uns besonders gut gefallen!

Montouto (N 41.927593, W -6.9896603; Karte: LINK): kleines Dorf, welches sich in einem Tal entlang zieht, mit alten Häusern in typischer Bauweise

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Montouto

Moimenta (N 41.95057, W -6.9744515; Karte: LINK): größere Ortschaft mit sehr schöner Kirche; Ferienhäuser, welche scheinbar in französischer Hand sind; Touristen und mehr Leben als in anderen Dörfern. Hier gibt es am Flusslauf 3 Mühlen untereinander, die zur Zeit restauriert werden.

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Moimenta

(Da wir in Braganca irgendwie unsere Zeit vertrödelt haben und dann das Wetter umschlug, haben wir den Teil des Naturparks, der nördlich von Braganca liegt, auf das nächste Jahr verschoben. An dieser Stelle gibt es also 2016 ein Update!)

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Mais wird im Schuppen zum Trocknen aufgehängt

Stellplätze:

Vinhais: Hier gibt es einen offiziellen, sehr, sehr schrägen Stellplatz (N 41.833725, W -7.002876; Karte: LINK). Schön, dass der Ort an uns Wohnmobilfahrer gedacht hat allerdings kann man diese Schräglage nicht mit handelsüblichen Auffahrkeilen ausgleichen! Es gibt 2  kostenlose Ver- und Entsorgungseinrichtungen, wovon nur eine in Betrieb war. Immerhin wird die Abdeckung der WC-Kasetten-Entsorgung per Fußpedal geöffnet (funktioniert allerdings auch nur bei einer Station…). Geschlafen haben wir dann auf einem großen, ebeneren Parkplatz (N 41.831192, W -7.0052567; Karte: LINK) in der Nähe. Im Ort gibt es neben kleinen Geschäften auch einen Mini Preco Supermarkt um sich mit wichtigen Lebensmitteln zu versorgen. Außerdem ist die Altstadt auf jeden Fall einen Spaziergang wert!

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Die Burg von Braganca

Braganca: Der offizielle Stellplatz (N 41.80405, W -6.74597; Karte: LINK) ist sehr großzügig angelegt und oft voll, da dieser von vielen Wohnmobilen für die erste bzw. letzte Übernachtung in Portugal genutzt wird und Braganca in der Nähe der Autobahn nach Spanien liegt. Der Platz ist kostenlos sowie auch die Ver- und Entsorgung. Allerdings braucht man auch hier Auffahrkeile. Es gibt einen schönen Blick entweder hoch zu der, mit einer Festungsmauer umgebenen, Altstadt oder auf die umliegenden Berge. Die Altstadt und auch die Unterstadt sind einen absoluten Besuch wert. Besonders schön ist der Holzbohlenweg, der unterhalb des Burgberges an einem Fluss in die Neustadt führt. Folgt einfach den Wegen von der untersten Terrasse des Stellplatzes bis zum Fluss. Wir standen auf dem Platz für viele Tage, haben uns sehr wohl gefühlt und immer wieder neue Ecken in der Stadt entdeckt. Braganca verfügt über große Supermärkte, Baumärkte und 2 Gastankstellen (1. Galp: N 41.819138, W -6.7550545, Karte: LINK; 2. bei der Firma ˋKlimasolˋ N 41.78874, W -6.777892, Karte: LINK)

Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de
Braganca: in der Mitte die Burg, links davon die Unterstadt, rechts der Wohnmobilstellplatz

Internet

Der Internet-Empfang in Vinhais und Braganca ist mit MEO kein Problem. Im Naturpark selber gibt es nicht immer eine Verbindung.

 

2 Gedanken zu „Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho}“

  1. …die Region wird von den Portugiesen auch abfällig als „Trás os Montes“ bezeichnet. Dabei ist es dort so schön und die Menschen sind sehr herzlich. Wir waren in 1991 für 1 Wochen auf der Ecke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.