West-Sahara-Fahrt: Rückfahrt

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie “Unsere Fahrt in die West-Sahara”

Nach 2 Wochen auf der schönen Dakhla-Halbinsel hatten wir genug vom Wind.

Da nur eine Straße nach Dakhla führt, hieß es dieselbe Strecke zurück zu fahren. Wir hatten bemerkt, dass morgens oft weniger (Gegen)Verkehr ist und auch der Wind erst zum Mittag hin zunimmt. So entschlossen wir uns immer gleich in der Morgendämmerung loszufahren, sobald genügend Licht da war um die Schlaglöcher auf der Straße zu erkennen.

Tagesetappen

Unsere Rückfahrt dauerte 3 (Fahr)tage:

  1. Dakhla – Boujdour
  2. Boujdour – Oued Chbika
  3. Oued Chbika – Guelmim
Diesel

Unser WOMO verbraucht normalerweise so 8-9 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Auf der Fahrt nach Süden mit Rückenwind ist der Verbrauch auf rekordverdächtige 6 Liter/100 Kilometer gesunken. Auf der Rückfahrt nach Norden stieg der Treibstoffverbrauch bei Gegenwind auf 12 Liter/100 Kilometer an! Manchmal hat es, durch das frühe Aufstehen,  funktioniert mit der Gegenwindvermeidung, manchmal nicht. Was man deutlich gemerkt hat ist, dass der Verkehr mit Fortschreiten des Tages zunimmt.

Getankt haben wir in La Marsa bei Laayoune (GPS: N 27.102459, -13.408293 W / 6,81 DH/L) und nochmals in Akhfennir (GPS: N 28.093708, -12.054409 W / 7,01 DH). Um die Preis-Differenzen bei Diesel je nach Region noch genauer zu ermitteln, haben wir am Folgetag in Guelmim für 9,20 DH/L nachgetankt.

Das wahre Marokko
West-Sahara-Rückfahrt-Doreen genießt das üppige Grün
Doreen genießt das üppige Grün.

Total aus dem Häuschen waren wir als die Landschaft nördlich vom Oued Draa immer grüner wurde. Immer mehr Vögel zwitscherten. Die Vegetation wurde intensiver je weiter wir uns Guelmim näherten. Das Grün wurde immer grüner und überall blühten Blumen.

Auch die Stadt Guelmim fühlte sich ganz anders an als Boujdour oder Dahkla. Die Atmosphäre ist hier eine andere – irgendwie „intensiver marokkanisch“.

Einkaufen im Souk von Guelmim
Oliven und Gofio – Einkaufen im Souk von Guelmim

Sehr gefreut haben wir uns auch als es uns gelungen ist in Guelmim unser geliebtes Gofio (Mehl aus gerösteter Gerste) zu bekommen!

Wir waren natürlich nicht das erste Mal in Guelmim, sind aber vor unserer West-Sahara-Fahrt nicht darauf gekommen, dass es so etwas „Spanisches“ wie Gofio hier geben könnte. Somit werden wir einmal im Jahr unseren Gofio-Vorrat hier auffüllen. Genial! Den neuen Marjane-Supermarkt in Guelmim haben wir uns auch gleich mal angeschaut.

Marjane Guelmim - Unsere "Lieblings-Abteilung"
Marjane Guelmim – Unsere „Lieblings-Abteilung“

Einen milden Abend und eine windstille Nacht verbrachten wir anschließend in der Oase Tighmert. Ein paar sehr warme Tage folgten. Natürlich gibt es auch hier Wind, aber der ist richtig warm!

Mit Finger oder Maus im Foto schwenken.

Stand 03/15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.