Cascata do Pulo do Lobo – Die Kaskaden am Wolfssprung

Hier erfahrt Ihr, wann und wie Ihr am besten zum Pulo do Lobo kommt!
Ähnlich wie der Pego do Inferno (Link), den wir Euch das letzte Mal vorgestellt haben, ist auch der Pulo do Lobo kein Geheimtipp.
Der Womo-Reiseführer (Link) empfiehlt den Besuch und so haben auch wir uns Schlucht und Kaskaden natürlich nicht entgehen lassen!
Es ist beeindruckend, wie der breite Rio Guadiana seine Wassermassen durch diese enge Felsspalte drückt! In diesem kleinen Bericht erfahrt Ihr wichtige Details, die es zu beachten gibt.Wolfssprung

Beste Besuchszeit:

Ist im Frühling, denn im Winter führt der Rio Guadiana zu viel Wasser. Dadurch sind die Kaskaden pberflutet und es sieht aus wienein normaler Fluss. Im Sommer wiederum fließt nur ein Rinnsal über die Steine. Um den schönsten Anblick zu erleben, darf der Fluss weder zu wenig noch zu viel Wasser führen ;).

Beste Anfahrt:

Ihr könnt den Pulo do Lobo sowohl von Westen als auch von Osten anfahren.
von Osten:
Beschrieben ist diese Strecke im Womo-Reiseführer (Link). Die Piste endet lt. Buch an einem Parkplatz (GPS), von dem man von oben in das Tal hinab sehen kann. Von dort fphrt ein steiler steiniher Pfad runter zum Fluss. Um.den Wasserfall zu sehen, klettert man über die aufrecht stehenden Schieferplattem zum Wasserfall. Auf diese Kletterpartie haben wir verzichtet.

unser Favorit
Anfahrt von Westen:
Ab Mertola ist der Pulo do Lobo ausgeschildert. An dieser Stelle N 37.66355; W-7.68199 biegt Ihr von der N122 rechts ab und folgt Eurem Navigationssystem oder der Ausschilderung.
Die Straße mit mäßigen Belag führt durch die wunderbare Hügellandschaft des Alentejo und endet an diesem Parkplatz: N 37.80988; W -7.64433. Wir standen hier vor einem verschlossenen Tor. Dort sind Schilder mit der Aufschrift ˋHerdade de Pulo do Loboˋ (Landgut) angebracht und in 4 Sprachen wird informiert, dass man das Tor selber aufmachen und nach Durchfahrt unbedingt wieder schließen soll. Von hier sind es noch 1,5 km bis zu den Kaskaden.
Ihr habt jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder
stellt hier Euer Wohnmobil hier auf dem Parkplatz und geht zu Fuß weiter. Ab hier ist es nur noch Piste, die teilweise stark abfällt und viel Waschbrett hat. Alle Fahrzeuge mit Vorderradantrieb und über 3.5t sollten hier oben unbedingt parken!
Alle andere Fahrzeuge können, nachdem das Viehgatter wieder geschlossen wurde, hinunter fahren und dort auch parken.

Kaskaden Pulo do Lobo kasteninblau.deUnten angekommen, könnt Ihr über einen zementierten Weg zu einer kleinen Plattform direkt über dem Wasserfall und dem großen Bassin (N 37.80387; W-7.63355) gelangen. Die Natur ist wunderschön und an einem Montag Nachmittag Ende Mai waren wir hier unten ganz allein.

Wolfssprung

Wandertipp:

500m vor.dem Tor (N 37.81493; W -7.64954) startet an einer großen Tafel mit Routenbeschreibung ein Rundwanderweg von 5,5 km hinunter zum Rio Guadiana. Diese Strecke führt ebenfalls zum Pulo do Lobo. Die Wanderzeit ist mit 3 Stunden angegeben, man schafft es aber auch in der Hälfte der Zeit. Die Strecke ist markiert und kaum zu verfehlen, da Ihr immer rechts vom Fluss innerhalb des Tals wandert. Wichtig! Ihr braucht festes Schuhwerk und solltet unbedingt trittsicher sein, denn stellenweise geht es über Schiefergestein. Empfehlenswert!Wolfssprung
Entdeckt Portugals unbekannten Osten und besucht diese 3 historischen Orte (Link)! Wenn Ihr lieber mehr Natur erleben und erwandern möchtet, ist Portugals einziger Nationalpark Peneda-Gerês (Link) genau das Richtige für Euch!

Ein Gedanke zu „Cascata do Pulo do Lobo – Die Kaskaden am Wolfssprung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.