Ribadavia in Galicien mit seinem schönen Stellplatz für Wohnmobile

Ob ich über einen Ort, Landschaft oder Stadt einen Blogbeitrag schreibe, hängt davon ab, ob ich beeindruckt wurde. Also, ob es irgendetwas gibt, was sich lohnt auf dem Blog zu schreiben damit Du einen Nutzen daraus ziehen kannst! Einen „Geheimtipp“ oder etwas Überraschendes. Deswegen gibt es hier nun den Bericht über das sehenswerte Städtchen Ribadavia in Galicien mit einem überraschend…

schönen, ruhigen und kostenfreien Stellplatz für Wohnmobile! Denn meist sind offizielle Stellplätze ja eher praktisch als hübsch.

Es gibt also mindestens 2 Gründe Ribadavia zu besuchen:

Der offizielle Wohnmobilstellplatz

Du kannst Dein Wohnmobil wunderbar unter hohen Platanen abstellen und darfst hier bis zu 72 Stunden lang bleiben. GPS: Lat 42.28567 Lon -8.14295; Kartenlink

Schiebetürausblick vom Stellplatz in Ribadavia

Eine kostenfreie Ver- und Entsorungsstation ist ebenso vorhanden wie ein wundervoller Ausblick auf das Tal des Flusses Mino und die gegenüberliegenden Berge.

barocke Kirche in der Altstadt von Ribadavia

Einige Parkplätze sind abfallend aber Deine Auffahrkeile* sollten es richten. Außerdem ist die Bahnlinie nicht weit weg, so wirst Du auch mal einen vorbeifahrenden Zug hören. Dafür ist auf die Guardia Civil nebenan, also alles sicher.

Der Wohnmobilstellplatz liegt nur einen Katzensprung von der wirklich sehenswerten Altstadt entfernt!

Schönes Ribadavia

Kleine, enge Gassen führen Dich vom Tor in der Stadtmauer (GPS: Lat 42.28690 Lon -8.14270; Kartenlink) auf den Hauptplatz, dem Plaza Maior. Dort besucht Du als erstes die Touristeninformation (GPS: Lat 42.28751 Lon -8.14326; Kartenlink). Der nette Herr spricht ein wenig englisch und hält sogar einen Plan mit deutschen Erklärungen bereit – frag am besten danach! So ist der Stadtrundgang gleich viel, viel interessanter!

Das Rathaus von Ribadavia auf dem Plaza Maior

Wenn Du Glück hast, kommt der mobile Scheren- und Messerschleifer auf seinem Fahrrad, welches er zur Schleifstation umgebaut hat. Überhören kannst Du ihn mit seiner melodischen Panflöte und seinen Rufen auf keinen Fall!

Mobiler Messerschleifer

Video:

Mobiler Messerschleider von Ribadavia in Galizien / Nordspanien

Nimm Dir Zeit um das Judenviertel, die Kirchen, das Castelo (Titelbild) und die beiden Klosteranlagen in Ruhe zu erkunden. Mache eine Pause im Grünen am Fluss, besuche vielleicht noch das Freibad (GPS: Lat 42.29597 Lon -8.13812; Kartenlink) und genieße diesen herrlichen Stellplatz!

Noch ein Tipp: Besuche im Judenviertel die alte Bäckerei „Tahona da Herminia“. Hier ist alles noch so eingerichtet wie zur Blütezeit und es gibt ausschließlich hebräische Backwaren. Herminia steht noch immer selber hinter dem Tresen und erklärt gerne, welche Zutaten sie für die Gebäcke verwendet. Die alte Dame steht jeden Morgen selber in der Backstube, knetet den Teig und lässt den Ofen arbeiten. Unglaublich! GPS: Lat 42.28749 Lon -8.14262; Kartenlink. Über Herminias Bäckerei habe ich noch einen interessanten Bericht (KLICK) in spanisch gefunden.

Wenn Herminia nicht hinterm Tresen oder am Ofen steht, wartet sie in ihrem Stuhl auf Kunden.
*Amazon Partner Link

2 Gedanken zu „Ribadavia in Galicien mit seinem schönen Stellplatz für Wohnmobile“

  1. Hallo Doreen,

    ein toller Beitrag über Ribadavia ! Vielen Dank dafür.
    Es kann sein, dass wir im Nächsten Jahr mit unserem alten Womo Portugal und teile Spaniens bereisen werden. Da sind solche Hinweise sehr wertvoll.
    Auch nochmal vielen Dank für die vielen tollen Rezepte für den Omnia, meistens klappt unsere Kopie.
    Euch weiter gute Fahrt und viele Grüße aus dem momentan heißen Süden Deutschlands.

    1. Lieber Manfred,
      Dankeschön für Deine immer lieben Kommentare! Genauso dafür ist der Blog und die Rezepte da: Macht was draus :). Über das ˋmeistensˋ beim Omnia müssen wir aber nochmal reden. 😉
      Ganz liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.