Schlagwort-Archive: Landschaft

Cascata do Pulo do Lobo – Die Kaskaden am Wolfssprung

Hier erfahrt Ihr, wann und wie Ihr am besten zum Pulo do Lobo kommt!
Ähnlich wie der Pego do Inferno (Link), den wir Euch das letzte Mal vorgestellt haben, ist auch der Pulo do Lobo kein Geheimtipp.
Der Womo-Reiseführer (Link) empfiehlt den Besuch und so haben auch wir uns Schlucht und Kaskaden natürlich nicht entgehen lassen!
Es ist beeindruckend, wie der breite Rio Guadiana seine Wassermassen durch diese enge Felsspalte drückt! In diesem kleinen Bericht erfahrt Ihr wichtige Details, die es zu beachten gibt.Wolfssprung

Cascata do Pulo do Lobo – Die Kaskaden am Wolfssprung weiterlesen

Wie komme ich zum Pego do Inferno? / How do I get to Pego do Inferno?

Find the description in english below!

Es ist Mitte Mai in Portugal. Es ist heiß und es weht eine leichte Brise. Der blaue Kasten steht auf einem kleinen, befestigten Parkplatz inmitten von Zitrusplantagen im hügligen Hinterland der Algarve, nordwestlich von Tavira.

Ein paar Schritte entfernt befindet sich der Pego do Inferno. Den Tipp haben wir von Amumot.de (dort findet Ihr auch ein schönes Video!) bekommen und wollen nun dieses hübsche Fleckchen Erde selbst mal anschauen.pego do inferno kasteninblau.de Wie komme ich zum Pego do Inferno? / How do I get to Pego do Inferno? weiterlesen

 3 Geheimtipps für den Nordosten Portugals

Wenn Ihr gerne abseits der Touristenpfade reist und ursprüngliche Orte besucht, sind diese Tipps das Richtige für Euch!

Das ˋandere Dourotalˋ

Der Fluss Douro bildet zwischen den Orten Miranda do Douro (ruhige Übernachtungsmöglichkeit: GPS N41.49147; W -6.27335) und Barca dˋAlva (GPS N 41.02806; W-6.94132) die Grenze zwischen Spanien und Portugal. Die EN221 führt den breiten Fluss entlang, mal direkt nebenan mal oberhalb mit wunderbaren Aussichten auf dessen Verlauf, die Täler, die Wasserkraftwerke und Staumauern, die Weinberge und Olivenplantagen. Alles ist wilder und weniger touristisch als im Dourotal zwischen Pinhao und Porto.

Saucelle Damm
Saucelle Damm

 3 Geheimtipps für den Nordosten Portugals weiterlesen

Portugal – Teil 2: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra de Estrela

Von der Serra da Lousã über die Serra do Acor (die Tourbeschreibung findet Ihr hier: Link) ging es weiter in die wunderschöne Serra da Estrela: serra da estrella kasteninblau.de Portugal – Teil 2: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra de Estrela weiterlesen

Portugal: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra da Estrela Teil 1

Wir haben in diesem Sommer mal wieder ein paar weiße Flecken auf unserer persönlichen Portugal-Landkarte bunt gemalt und die Bergwelt in der Mitte von Portugal besucht.

Eigentlich wollten wir nur durch die Serra da Estrela fahren aber da wir gerade an der Küste nördlich von Nazarè waren, haben wir die anderen beiden „Serras“ gleich noch mit angeschaut.

serra da Lousa kasteninblau.de22
Castelo da Lousã

Portugal: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra da Estrela Teil 1 weiterlesen

Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho}

Ihr merkt schon, auf diesem Blog lest Ihr eher etwas über die unbekannten Schönheiten Portugals 😉 !

Der Montezinho Naturpark liegt ganz im Nordosten Portugals, wird also im Norden und Osten von Spanien begrenzt. Hier seht Ihr ihn auf der Karte: LINK .Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho} weiterlesen

Nationalpark Peneda-Gerês in Portugal

Der Nationalpark Peneda-Gerês ist von atemberaubender Schönheit! Ganz im Norden von Portugal gelegen, bildet er sozusagen die grüne Krone des Landes. Hier ist es immergrün, es gibt schroffe Berge und Granitfelsen (ähnlich den ˋ Kullerfelsenˋ von Tafraoute / Marokko oder an der Küste Granit Rose in der Bretagne), wunderschöne Täler, unzählige Flüsse und Bäche, die oft in Kaskaden die Berge hinabfließen. Dann bilden sich zwischen den Felsen Wasserbecken, in denen es sich im Hochsommer herrlich planschen lässt.Nationalpark Peneda-Gerês

Nationalpark Peneda-Gerês in Portugal weiterlesen

Oase Tighmert bei Guelmim (Nordsahara)

Wie beschreibt man einen seiner Lieblingsplätze?

Lieblingsplätze sind ja immer sehr, sehr subjektiv. Was bei dem einen Herzklopfen verursacht, lässt den anderen kalt. Es gibt Plätze, die erschließen ihren Reiz erst bei längeren Aufenthalten. Es gibt Plätze, die leben von den Menschen, denen man dort begegnet, andere von ihrer Landschaft. Es gibt Plätze, da ist die Versorgung mit Wasser und Lebensmitteln besonders einfach. Es gibt Plätze, an denen man abwechslungsreiche Spaziergänge in die wunderschöne Umgebung unternehmen kann. Und es gibt Plätze, die sehr anders als „zuhause“ in Deutschland sind.

Das alles und noch mehr macht die Oase Tighmert aus!! Oase Tighmert bei Guelmim (Nordsahara) weiterlesen

West-Sahara-Fahrt: Unser Fazit !

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie „Unsere Fahrt in die West-Sahara“

Vor unserer Fahrt in die West-Sahara gab es natürlich einige offene Fragen, die wir jetzt im Nachhinein uns und euch leicht beantworten können! West-Sahara-Fahrt: Unser Fazit ! weiterlesen

West-Sahara-Fahrt: vom „Kilometer 25“ (Dahkla-Halbinsel) nach Dakhla

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie “Unsere Fahrt in die West-Sahara”

Nachdem wir ein paar Tage am „Kilometer 25“ verbracht haben, arbeiten wir uns nun ganz langsam Richtung Dakhla-Stadt vor. West-Sahara-Fahrt: vom „Kilometer 25“ (Dahkla-Halbinsel) nach Dakhla weiterlesen