Bodegas in Spanien oder Willkommen bei den Hobbits

Flug über Bodegas oder Hobbithausen in Spanien! Eine Bodega war früher einfach die Bezeichung für Lagerkeller. Bevor wir alle darunter nur noch Weinkeller und Weinhandlungen verstanden. So haben wir uns etwas gewundert, als wir inmitten dieser Hügel mit dunklen Tunneleingängen auch immer wieder das Wort Bodega entdeckten. Sieht gar nicht so aus wie eine Bodega.

alles Erdkeller. Also Bodegas.

Aber Wikipedia weiß Rat und ich bin sehr dankbar dafür. Denn genau das haben wir gefunden, wenn wir einen Blick durch einen Türspalt hinein werfen konnten: sieht aus wie ein Keller.

Schau Dir das Video mit einem Drohnenflug über das tolle Gebiet an:

Aber manche dieser Erdkeller (=Bodegas) haben auch aufwendig gestaltete Eingänge: kleine Häuschen, davor eine Terrasse mit Sitzgarnitur, vielleicht noch eine Grillstelle oder gar eine Überdachung mit Weinranken.

ein dunkler Gang in die Erde.

An einem Nachmittag im August bei gefühlten 37,5 Grad war aber alles ausgestorben. Das Gebiet befindet sich auch außerhalb des Dorfes, noch hinter dem Friedhof. Nur wir zwei Dödels laufen hier rum und sind nahe eines Hitzeschlags. Aber das konnten wir uns nicht entgehen lassen!

Schaut schon fast aus wir ein richtiges Haus. Ein hübscher Eingang zu einer der Bodegas. Mit Sitzgruppe und Spitzgiebel in Terrakotta.
das ist mal ein hübscher Eingang. Für laue Sommer- und Herbstabende.

Es gibt bestimmt Abende, da ist hier mehr los. Aber wann? Zur Weinernte? Aber wir haben hier gar keine Wein wachsen sehen? In einer der Bodegas sehen wir auch eine komplett eingerichtete Küche. Also irgendwann ist hier jemand. Und irgendwann werden wir mal jemanden hierrüber ausfragen…

2 Eingänge zu Bodegas: ein schicker, gefliester und ein dunkler Gang.
da ist sind Eingänge zu Erd-Kellern. Links schick,
rechts bissel gruselig.

Den Flug haben wir unserer Drohne gefilmt:

Ein Gedanke zu „Bodegas in Spanien oder Willkommen bei den Hobbits“

  1. Es gibt eine recht große Zahl von Menschen die mit allen Geschäftszweigen von „META“ nichts zu tunhaben wollen. Es wird stets über „Datenkraken“ geschimpft – wenn es aber darum geht werden deren ‚Dienste‘ dann doch genutzt.

    Hier auch. Das finde ich sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.