Schlagwort-Archive: Freistehplatz

Portugal vom Norden ins Centro: Nebenstraßen mit versteckten Highlights!

Diese Strecke war Teil unsere Herbst – Route vom Norden Portugals in den Süden.

Wenn ich unsere Routen plane, gibt es immer folgende Anhaltspunkte:

  • Wo waren wir noch nicht?
  • Was möchten wir noch einmal besuchen?
  • Welche Sehenswürdigkeiten werden in den Reiseführern empfohlen?
  • Wo gibt es Stellplätze, die uns interessieren?

So ging es für uns von Chaves im Norden von Portugal über die schöne Stadt Mirandela Richtung Douro und weiter. Dabei hat uns die folgende Strecke ganz besonders gut gefallen und wenn Ihr Lust auf Berge, Ausblicke, Flüsse und Serpentinen habt, kommt doch einfach mit 🙂Wohnmobiltour Portugal Portugal vom Norden ins Centro: Nebenstraßen mit versteckten Highlights! weiterlesen

Parque Natural de Alvao

Der Parque Natural de Alvao birgt den größten Wasserfall Portugals „Fisgas de Ermelo“ , den wir uns natürlich unbedingt anschauen mussten.Alvao Naturpark Portugal Parque Natural de Alvao weiterlesen

Portugal: der Rio Zêzere

In jedem Sommer nehmen wir uns vor mit dem blauen Kasten weitere, uns noch unbekannte, Flecken Portugals zu entdecken.
Also Landkarte raus, Finger drauf und geschaut, welche Straßen wir noch nicht befahren haben.

Im Westen waren wir, im von uns so geliebten Osten schon mehrmals, also ab durch die Mitte!

So nehmen wir Euch in diesem Beitrag mit an und um den RIO Zêzere. Der 200 km lange Fluss ist der zweitgrößte in Portugal entspringende Fluss.Rio Zezere Portugal Portugal: der Rio Zêzere weiterlesen

Portugal – Teil 2: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra de Estrela

Von der Serra da Lousã über die Serra do Acor (die Tourbeschreibung findet Ihr hier: Link) ging es weiter in die wunderschöne Serra da Estrela: serra da estrella kasteninblau.de Portugal – Teil 2: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra de Estrela weiterlesen

Portugal: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra da Estrela Teil 1

Wir haben in diesem Sommer mal wieder ein paar weiße Flecken auf unserer persönlichen Portugal-Landkarte bunt gemalt und die Bergwelt in der Mitte von Portugal besucht.

Eigentlich wollten wir nur durch die Serra da Estrela fahren aber da wir gerade an der Küste nördlich von Nazarè waren, haben wir die anderen beiden „Serras“ gleich noch mit angeschaut.

serra da Lousa kasteninblau.de22
Castelo da Lousã

Portugal: Serra da Lousã – Serra do Acor – Serra da Estrela Teil 1 weiterlesen

Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho}

Ihr merkt schon, auf diesem Blog lest Ihr eher etwas über die unbekannten Schönheiten Portugals 😉 !

Der Montezinho Naturpark liegt ganz im Nordosten Portugals, wird also im Norden und Osten von Spanien begrenzt. Hier seht Ihr ihn auf der Karte: LINK .Montesinho Naturpark www.kasteninblau.de Montezinho Naturpark {Parque Natural de Montesinho} weiterlesen

Nationalpark Peneda-Gerês in Portugal

Der Nationalpark Peneda-Gerês ist von atemberaubender Schönheit!

Ganz im Norden von Portugal gelegen, bildet er sozusagen die grüne Krone des Landes. Hier ist es immergrün, es gibt schroffe Berge und Granitfelsen, wunderschöne Täler, unzählige Flüsse und Bäche, die oft in Kaskaden die Berge hinabfließen.

Dann bilden sich zwischen den Felsen Wasserbecken, in denen es sich im Hochsommer herrlich planschen lässt.Nationalpark Peneda-Gerês

Nationalpark Peneda-Gerês in Portugal weiterlesen

West-Sahara-Fahrt: vom „Kilometer 25“ (Dahkla-Halbinsel) nach Dakhla

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie “Unsere Fahrt in die West-Sahara”

Nachdem wir ein paar Tage am „Kilometer 25“ verbracht haben, arbeiten wir uns nun ganz langsam Richtung Dakhla-Stadt vor. West-Sahara-Fahrt: vom „Kilometer 25“ (Dahkla-Halbinsel) nach Dakhla weiterlesen

West-Sahara-Fahrt: von Oued Kraa nach Dakhla (Kilometer 25) (150 km)

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie “Unsere Fahrt in die West-Sahara”

Nach einer windigen Nacht am Oued Kraa, satteln wir wieder unseren blauen Kastenwagen und fahren weiter auf der N1 nach Dakhla.

Zuerst natürlich der allseits beliebte Straßenzustandsbericht: Heute bekommt die Straßenqualität die Note „befriedigend“. Auf jeden Fall besser als auf der Vorstrecke. Die Strecke war nicht so schmal und die Ränder meist nicht so „gefährlich“. Der Straßenbelag war gut. West-Sahara-Fahrt: von Oued Kraa nach Dakhla (Kilometer 25) (150 km) weiterlesen

West-Sahara-Fahrt: von Boujdour nach Oued Kraa (179 km)

Dieser Beitrag gehört zur Artikel-Serie “Unsere Fahrt in die West-Sahara”

Nach ein paar sonnigen, windarmen Tagen mit schnellem Internet und heißen Duschen auf dem Campingplatz „Sahara Line“ in Boujdour, starten wir mit voller Afriquia Gasflasche zu unserer vorletzten Etappe nach Dakhla auf der N1. Unser WOMO ist randvoll mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Brauchwasser und Gofio ;-). In den nächsten Tagen sind die Einkaufsmöglichkeiten doch sehr eingeschränkt. West-Sahara-Fahrt: von Boujdour nach Oued Kraa (179 km) weiterlesen