Fährvergleich www.kasteninblau.de9

Wo gibt es das billigste Ticket für die Fähr-Überfahrt von Spanien nach Marokko?

Dieses Mal sollte ALLES anders werden, denn spannende Fragen sollten ihre Antwort finden:

  • Ist die Einreise über Tanger MED wirklich besser als über Ceuta, so wie alle sagen?
  • Verkauft Carlos beim Einkaufszentrum in Los Palmones wirklich die günstigsten Fährtickets?

Lest hier, was wir heraus gefunden haben…

Fährvergleich www.kasteninblau.de7

Es wurde für uns mal wieder Zeit die Klimazone zu wechseln: Die Sonne schien immer kürzer und dafür wurden immer öfter unsere Solarpanels mit Regenwasser gereinigt. Also hieß es: Auf nach Marokko!

Die meisten Marokko-Fahrer kaufen die Fährtickts im „Carlos“-Reisebüro in Los Palmones bei Algeciras (Koordinaten: N 36.17920; W -5.44124). So haben wir das bisher auch gemacht. Fast alle Reisenden bevorzugen die Strecke Algeciras-Tanger MED, denn es ist komfortabel, dass man die personenbezogenen Formalitäten schon auf der Fähre erledigen kann und bei Ankunft nur noch das Wohnmobil durch den Zoll muss. Aber wir hören von vielen Verspätungen auf dieser Strecke.

Deswegen haben wir bisher die Fährstrecke von Algeciras nach Ceuta genutzt. Dort fährt man erst einmal aus dem Hafen raus ohne Kontrollen, denn man ist ja immer noch in Spanien. 20 Minuten später steht man an der spanisch – marokkanischen Grenze.

In diesem Winter wollten wir wieder ein paar weiße Flecken auf unserer Wissenslandkarte schließen. Also: Neue Route, neue Verkaufsstelle, neue Reederei, neue Abfahrts- und Ankunftshäfen. Alles neu – voll das Fährabenteuer 😉 . Die ausgetretenen Pfade verlassen. Deswegen reisen wir ja, richtig?

Hafeneinfahrt Tarifa
Hafeneinfahrt Tarifa

Ein guter WOMO-Freund erzählte uns wie toll es ist von Tarifa nach Tanger-Stadt überzusetzen. Also sind wir am Abend zuvor nach Tarifa angereist, haben westlich der Stadt übernachtet und sind morgens auf zum Hafen. Es kam ein lächelnder Mitarbeiter der deutschen Fährgesellschaft FRS auf uns zu. Wir fragten nach dem Preis und waren erstmal geplättet: 299 Euro für Hin und Zurück! Den Preis kannte ich auch von der FRS-Internetseite (LINK). Eigentlich waren wir auf weniger eingestellt, denn erstens hatten wir von unserem Lieblings-Andreas 🙂 einen deutlich niedrigeren Preis erfahren und zweitens hatten wir auf unserer bisherigen Strecke letztes Jahr (2014) 220 Euro gezahlt. Dabei ist die Strecke von Tarifa nach Tanger-Stadt deutlich kürzer (35 Minuten Überfahrt) und trotzdem teurer. Nee, so dicke haben wir es nun doch nicht, wir haben versucht noch ein bisschen zu handeln, aber es half nichts. Ab durch die Mitte und weg. Raus aus dem Hafen und nochmal in so einem Ticketbüro gefragt. Die wollten für die gleiche Strecke 270 Euro für ein Ticket mit der Reederei „Inter Shipping“. Wir überlegen kurz und entscheiden, dass es Zeit ist für den ganz großen Preisvergleich für die Strecken Algeciras/Tarifa – Marokko (Tanger Ville, Tanger MED, Ceuta).

Also starten wir den Motor und fahren die 30 Kilometer in den Hafen von Algeciras. Wir folgen den „Ticket“-Schildern durch das weitläufige Hafengelände. Die Tour endet auf einem großzügigen Parkplatz, auf dem wir für 45 Minuten kostenlos parken können. Hinein in das Ticket-Verkaufsgebäude und Überraschung: Käfighaltung für Fährticketverkäufer ist hier also nicht verboten ;-). Hinter vielen Schalter-Buchten winken und rufen uns spanische und marokkanische Verkäufer aufgeregt zu. Das ist ja lustig hier! Wir gehen einfach geradeaus auf den ersten Verkäufer zu. Er spricht gut englisch und erklärt uns, dass die Fähren nach Tanger Med (größter Fährhafen) 224 Euro und nach Ceuta (spanische Enklave in Nordmarokko) 233 Euro kosten. Das sind schon mal bessere Preis und so wie wir sie auch von Carlos aus Las Palmones kennen. Er versichert uns, dass auch die Zoll- und Einreiseformulare für uns ausgefüllt werden und Service ganz groß geschrieben wird. Klasse, so mögen wir das! Jo, nun gibt es hier noch einige weitere Reisebüro-Schalter, also auf zum Nächsten. Wieder Überraschung: Gleiche Preise. Die Frau teilt uns mit, dass hier ALLE die gleichen Fährstrecken zum gleichen Preis anbieten. Echt sinnvoll…

Hier werden die Tickets im Hafen von Algeciras verkauft
Hier werden die Tickets im Hafen von Algeciras verkauft

Wir hätten also ein Ticket kaufen können und wären gleich auf die nächste Fähre der gebuchten Reederei gefahren. Eigentlich easy.

Nun war es aber schon Nachmittag und mit dem Basis-Shopping in Marokko (Gasflasche, Diesel, Aufladung unserer Internet-SIM von Maroc Telecom (LINK)…) und Fahrt zu unserer Erstübernachtung in Asilah wäre es etwas stressig geworden. Das ist doch die Gelegenheit noch bei Carlos in Las Palmones vorbeizufahren und den Preisvergleich abzuschließen und morgen auf die Fähre zu gehen.

Das Rettungsboot kommt aus dem Norden :)
Das Rettungsboot kommt aus dem Norden 🙂

15 Minuten später stehen wir beim „weltberühmten Carlos“, wo gefühlte 99,9% aller Spanien-Marokko-Fährfahrer ihre Tickets kaufen weil er den besten Preis von allen hat. Wir fragen nach: Stimmt, Carlos hat mit Abstand (3 Euro!) den besten Preis. Für die Strecke Algeciras – Marokko (Tanger MED oder CEUTA) bekommen wir also ein Angebot von 220 Euro. Na, den Weg hätten wir uns sparen können. Aber, hey, es gibt ja noch billigen Sekt und billigen Kuchen als Geschenk dazu. Und die Mitarbeiterin weist uns noch darauf hin, dass wir den Kuchen und den Sekt im Hafen nicht bekommen hätten. Wo sie Recht hat… Na gut, wir lassen uns mit 2x Kuchen bestechen (Sekt ist nicht so unser Ding!) und buchen die Strecke Algeciras – Tanger MED mit FRS als Ticket ohne Datum (=offen).

Nächstes Mal aber fahren wir trotzdem einfach zum Hafen nach Algeciras, kaufen dort ein Ticket für die nächste Fähre und fahren aufˋs Schiff.

Wir sind nun gespannt den Hafen „Tanger Med“ kennenzulernen und werden berichten, wo für uns der Unterschied zu Ceuta/Sebta liegt.

Fazit: Das Ticket für die Fähre Tarifa -> Tanger Ville ist uns zu teuer. Es ist einfacher und nicht teurer direkt zum Hafen von Algeciras zu fahren, dort ein Ticket zu kaufen und gleich an Bord zu gehen. Wer Kuchen, Sekt und Carlos mag, fährt zu den bekannten Koordinaten (LINK). Nur Geld sparen tut man dort nicht.

16 Gedanken zu „Wo gibt es das billigste Ticket für die Fähr-Überfahrt von Spanien nach Marokko?“

  1. Wir haben das letztemal unsEr Ticket an einem Verkaufsstand an der Autobahn gekauft – 30 Minuten später legte unsere Fähre bereits ab. 130 Euro für eine einzelne Überfahrt und das Ticket war ohne Datum und für des Schiff jeder Fährgesellschaft gültig. Die meisten Reisenden machen da einfach zuviel Aufhebens….
    liebe Grüsse vom Muger

    1. Und warum nicht einfach das Ticket am Hafen kaufen? Klar, wenns aufs Geld nicht so ankommt, kann man auch 40 Euro (retour) mehr zahlen. Haben auch schon von Leuten gehört, dass sie Probleme hatten mit einem Ticket, dass sie „irgendwo“ gekauft hatten. Aber „viele Wege führen nach Marokko“ ;-).

  2. hi
    genau so hab ich letzten november auch gemacht . nur auf den check mit carlos hab ich verzichtet .

    vielleicht solltet ihr aber erwähnen das die fähren ab tarifa schnellfähren sind und die strecke deshalb in rund 45 minuten fahren .die fähren auf der strecke algicieras -tanger-med sind langsamer und brauchen rund 1,5 bis 2h für die strecke .. ob die zeitersparniss den mehrpreis rechtfertigt muss jeder für sich selber wissen .

    trotzdem ein schöner bericht .

    1. Hallo Surfer,
      Du hast völlig Recht, die Fahrdauer ab Tarifa sind kürzer. Aber hey, wir Camper haben doch eigentlich Zeit, oder?
      Vielen Dank für Deine gute Ergänzung!
      Beste Grüße aus Marokko!

  3. Hallo,
    auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt zum Deppen mache…..
    Für mich als ortsunkundigen ist der Bericht mehr verwirrend als das er mir helfen würde. Irgendwie wirr.
    Erwartet hätte ich Informationen über :
    Die Qualität der Fähren; Kann ich bei den erwähnten Figuren mit Kreditkarten zahlen, wenn ja mit welchen?
    Sind diese Büros immer besetzt? (Öffnungszeiten) Wie sind die Abfahrtszeiten an welchem Terminal? Wie die Ankunftszeiten?
    Welche Strecke ist angenehmer bei der Abwicklung?
    Welche Unterlagen muss ich bereithalten/vorbereiten?
    Welche Tarife existieren? Wird nach Gewicht, Länge, Höhe berechnet? Oder ist Wohnmobil halt Wohnmobil? Was kosten Anhänger extra?
    Verzeih mir die Neugier, aber so ist der Bericht halt nichts Wert. Deine eigene Überschrift und die ersten Fragen sind nach meiner Meinung im Grund unbeantwortet geblieben.

    1. Hallo Udo, wir freuen uns immer über Fragen von anderen Bloggern. Ich versuch mal spontan deine Nachfragen zu beantworten: Auf den Fähren von FRS und Balearia haben wir uns immer wohlgefühlt. Am Hafen und bei Carlos kann man mit Kreditkarten bezahlen. Die Verkaufbüros am Hafen sind 24 Stunden besetzt. Der Preis ist für WOMOs ist unabhängig von den Maßen. Anhänger kosten ca. 20 Euro Aufpreis (return). Die Abfahrt- und Ankunftszeiten kann man auf den Internetseiten der Fährreedereien nachschauen. Die Terminals sind nach Reedereien organisiert und gut ausgeschildert. Für Marokko-Anfänger ist Tanger Med. besonders angenehm bei der Abwicklung. Zum Ticketkauf muss man Fahrzeugpapiere und Reisepässe mitbringen. Zur Einreise legt man zusätzlich die grüne Versicherungskarte, sowie Zoll- und Personenformular (bekommt man beim Ticketkauf) vor. Noch Fragen ? – Her damit!! Was wir wissen, teilen wir gern.

  4. hallo ihr blaukastler,
    wir sind mit unserem roten kasten (caddy mit bett, küche und dusche) ende letzten jahres das erste mal nach tanger med rüber.
    haben uns allerdings ganz schön abzocken lassen von den jungs im hafen in algeciras.
    fast dreihundert € rück!
    was ich allerdings nicht mitbekommen habe ist, ob man die tickets auch direkt im hafen und wenn ja wo kaufen kann!?
    wir haben im netz als günstigsten preis 196€ gefunden. muß man für diesen dann dort vorher buchen oder wie oder was?

    bei der ankunft in tanger zur rückfahrt wurden wir im hafen von einem menschen mit namensschild und jacke der reederei von der wir unsere tickets hatten in empfang genommen der nach erledigung der formalitäten richtig beleidigt war, daß er ausser den 90 dirham die wir noch übrig hatten nichts für die nicht mal zehn minuten seiner „bemühungen“ von uns bekam ( er wollte 50€). eure geschichte von den bettelnden leuten auf dem autobahnparkplatz erinnerte mich lebhaft an diese szene.

    super euer blog

    ps.: wir wollen über ostern wieder runter nach safi. marocco ist toll!

    1. Hallo Martin,
      Du kannst die Tickets direkt im Hafen kaufen. Du musst aber zuerst den Schilder zu den Tickets folgen und kommst dann auf den großen Parkplatz davor. Alles gut ausgeschildert.
      Wir haben für ein Wohnmobil Deinen Preis Anfang November nicht gefunden. Das kann aber auch an der Reisezeit liegen und Du kannst für Dein Auto ja den PKW-Tarif wählen?! Als wir gecheckt haben, war der Preis im Netz höher als im Hafen.
      Viele Grüße vom blauen Kasten.

  5. Huhu,
    wir haben am 30.11.15 bei Carlos für die Strecke ALG-Tanger Med 200€ bezahlt, sonst hat es überall (auch am Hafen) 220€ und mehr gekostet.

    1. Hallo Hans,
      ja, super, dann war ca. 1 Monat nach uns beim Carlos am günstigsten und das MIT Kuchen 😉 . Danke für die Info!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.